Erzieher sucht neuen Wirkungskreis in Hamburg

Lebenslauf

Persönliche Daten:

Name: Anschrift:

E-Mail: Tel: Geburtsdatum/-ort: Staatsangehörigkeit: Famielienstand:

Janus Sprenger

Krochmannstr. 32 22299 Hamburg - Winterhude

janus.sprenger@googlemail.com

0152-26683918 (Mobil) 22.03.1985, Höxter deutsch ledig, 1 Kind


Aktuelle Tätigkeit

Schul-/ Studium-/ Berufs-/ erfahrung

erlebnispädagogischer Angebote, Teilnahme an Dienstbesprechungen und Hilfeplangesprächen

September 2013 – März 2014

Angestellter im öffentlichen Dienst als Erzieher im Erziehungs- und Pflegedienst Albert-Schweitzer- Therapeutikum Holzminden (Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychatrie)

Konferenzen,

Angestellter

März 2014 (bis heute)

Erzieher in einer Kinder- und Jugendwohngruppe

Die Lotsen Hanseatische Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe (Wohngruppe „Grenzgänger“ in Hamburg – Bramfeld)

Angestellter

Erziehungs- und Betreuungsaufgaben in einer Wohngruppe nach familienähnlichem Wohnmodell, mit Jugendlichen von 10 – 18 Jahren. Rund-um-die-Uhr Betreuung, Arbeit nach einem wertschätzendem und ressourcenorientiertem Menschenbild, Arbeit im Schichtdienst mit Nachtbereitschaften, regelmäßige Überprüfung des individuellen Hilfebedarfes in enger Vernetzung mit den zuständigen Jugendämtern, Elternarbeit nach systemischem Denkmuster, Krisenintervention, Bezugsbetreuer für 2 Kinder, Schaffung künstlerischer, technischer und

Schwerpunkte: Pflege-, Erziehungs- und Betreuungsaufgaben in einer stationären Einrichtung mit Jugendlichen von 13 – 18 Jahren mit unterschiedlichen Krankheitsbildern, Arbeiten nach systemischem Ansatz, Elterngespräche, Bezugsbetreuer für mindestens zwei Jugendliche, Leitung der Jungensportgruppe, Teilnahme an Konferenzen, Supervisionen sowie internen und externen Fortbildungen

August 2010 – Juli 2013 Studierender Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher Kreisberufskolleg Brakel - Fachschule für Sozialpädagogik

Ziel der Fachschule für Sozialpädagogik ist die Befähigung, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in allen sozialpädagogischen Bereichen (z.B. Tageseinrichtungen für Kinder, Schulkinderbetreuung, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Freizeitpädagogik für Kinder und Jugendliche) als Erzieherin und Erzieher selbstständig und eigenverantwortlich tätig zu sein.

(Besonderes Engagement als Schülersprecher)

August 2012 – Juli 2013 Erzieher Erzieher im Anerkennungsjahr (1-jähriges Vollzeit-Berufspraktikum)

Offene Ganztags Schule Am Nikolaitor, 37671 Höxter

Schwerpunkte: Pädagogische Betreuung von Kindern, Hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Planung und Durchführung von Aktivitäten/Angeboten, Hausaufgabenbetreuung, Elterngespräche, Leitung von wöchentlich 2 Fußball AGs sowie einer Theater- und Medien-AG, Pädagogische Beobachtungen und Ausarbeitung schriftlicher Analysen

(Beurteilung siehe Anhang)

2|Seite

Schul-/ Studium-/ Berufs-/ erfahrung

Februar 2010 – April 2010

Angeleitetes 8-wöchiges Berufspraktikum in einer Kita

Kindertagesstätte „Rappelkiste“, Brenkhäuser Str. 71a, 37671 HX

Praktikant

Schwerpunkte: Pädagogische Betreuung von Kindern, Beratungsgespräche mit Eltern, Planung und Durchführung von Aktivitäten/Angeboten, Leitung der Turnstunden, Pädagogische Beobachtungen und Ausarbeitung schriftlicher Analysen

September 2009 – August 2010 Student Studiengang: Umweltinformatik (B.o.S.) Immatrikuliert als Student an der Hochschule OWL am Standort Höxter Wintersemester 2009/2010 und Sommersemester 2010

Schwerpunkte: Hydrogeologie, technisches Zeichnen, Programmieren, Mathematik, viel Gruppendynamische Erfahrung durch Gruppenorientiertes Arbeiten, sowie Erweiterung von Sozialkompetenzen als aktives Asta Mitglied

August 2009 – August 2012

Aushilfe in der Gastronomie

bei Ali‘s Pizza Express in Höxter Ausliefern, Kellnern, Tätigkeiten in der Küche, Putzen, Lager sortieren, Einkäufe tätigen

Dezember2008– Mai2009

Lagerist / Hilfsarbeiter

Bei der Maprom GmbH im Lager in Lüchtringen

Wareneingang: Warenannahme, Prüfen der Ware, Erfassen der Ware, Einsortieren der Ware

Warenausgang: Ware zusammen suchen, für den Versand (UPS/Spedition) vorbereiten und Übergabe an den Lieferanten/Spediteur

Mehrwöchige Projektarbeit (komplett Eigenverantwortlich Auslagerung des W areneingangs wegen Überfüllung in ein Zusatzlager, Planung der Stellplätze, Einlagerung

Juli2008– Dezember2008 Angestellter IT-Assistent/Grafikdesigner

Bei „Angel Domäne“ in Beverungen

Pflege des Onlineshops und des Warenwirtschaftssystems, verschiedene Arbeiten am Server, Verkauf mit Ebay und Afterbuy, Projektarbeit neuer Onlineshop, Katalogphasen, verschiedene Arbeiten mit Photoshop, Wartungsarbeiten an Rechnern und Druckern

August 2005 – Juni 2008 schulische Ausbildung Ausbildung zum staatl. gepr. IT – Assistenten Am Adolph Kolping Berufskolleg Brakel Inkl. Abschluss der Fachhochschulreife für Informationstechnik (3,1) Schwerpunkte: Netzwerktechnik, Programmierung, Datenbanken

Aushilfe/Nebenjob

Angestellter

als Teamleiter)

3|Seite

Schul-/ Studium-/ Berufs-/ erfahrung

August2004– Juli2005

Pizzataxi - Fahrer

Im Road House in Holzminden Pizzas liefern, Kellnern, Küche, Putzen, Lager sortieren, Einkaufen

Aushilfe im Computerladen

Bei Jan Walamow (“Der Computerladen“) in Höxter Hardware ein-/ausbauen, Software Installationen

1,50 € Job

Schloss Corvey Aushilfe bei Planung von Großveranstaltungen (Konzerte)

August 2002 – Juli 2004

2 jährige Höhere Handelsschule (ohne Abschluss)

Am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung des Kreises Höxter Schwerpunkte: Rechnungswesen, Betriebswirtschaftslehre, EDV

August 2001 – Mai 2002

Praktikum im sozialen Bereich

Inder AWOKindertagesstätteZehlendorferDamm54inBielefeld

Schwerpunkte: Betreuung von Kindern, Beratungsgespräche mit Eltern, Planung von Ausflügen, Basteln, Geschichten erzählen

Zusätzlich einmal die Woche theorethischer Teil im Carl-Severing- Berufskolleg (Schwerpunkte: Erziehungslehre, Sozialpädagogik)

Schulische und berufliche Qualifikationen/Abschlüsse:

Fachoberschulreife (Martin-Niemöller-Gesamtschule)  Fachhochschulreife (Fachrichtung: Informationstechnik)  Fachhochschulreife (Fachrichtung: Sozial- und Gesundheitswesen)  Berufsausbildung zum staatlich geprüften IT-Assistenten  Berufsausbildung zum staatlich geprüften und anerkannten Erzieher  Lehrgang - Erste Hilfe am Kind  Fortbildung „systemisches Arbeiten“

mehrereAushilfstätigkeiten

Schüler

Praktikant/Schüler

4|Seite

weitere Nebenberufliche Tätigkeiten/Hobbies:

  •   Unterstützung von Frau Hella Sprenger ( Theaterpädagogin) bei verschiedenen Theaterpädagogischen Aktionen in Kindergärten und anderen Einrichtungen

  •   Unterstützung des Kinderschutzbundes Höxter bei unterschiedlichen ehrenamtlichen Aktionen (z.B: Verteilung von Geschenken als Nikolaus für Kinder aus finanziell schwachen Familien am Nikolaustag)

  •   3 monatige kurzfristige Unterstützung bei der Leitung einer Jugendgruppe der Pfadfinder Höxter im Frühjahr 2012

  •   Seit 4 Jahren aktives ehrenamtliches Mitglied im VdF (Verband deutscher Freilichtbühnen) und seit 2012 Schauspieler an der Freilichtbühne Bökendorf im Kinder- und Erwachsenenstück; aktiv an der Gestaltung der Aktionen der Jugendgruppe beteiligt.

    (Seit dem Umzug nach Hamburg leider nur noch unregelmäßig aktiv an der Bühne)

  •   Ehrenamtliches Theaterspielen in Brakel (Kreis Höxter) zum Märchentag

  •   1.Platz mit der Jugendgruppe der Freilichtbühne beim Jugendcamp 2012 des VdF Nord und 2. Platz im Jahr 2013

  •   Regelmäßiges Babysitten

  •   Unterrichten von Nachhilfestunden

  •   Planung, Hilfestellung und Durchführung verschiedener Demonstrationen und Aktionen von Jugendlichen in Verbindung mit dem Juzi Höxter.

    Beispiele:

    Keine Homezone für Nazis Vol.1 und 2 in Höxter, verschiedene HipHop/Rock (Konzerte von jugendlichen Bands) u.a. „in der Lüre“(Gewerbegebiet Höxter), im Jugendzentrum Höxter und im Biercafe Höxter, beteiligt am HipHop Workshop 2014 (Juzi Höxter), Aktiver Poetryslammer / Slam Poet, Poetryslams in Höxter und Umgebung veranstaltet und vorbereitet, mitgewirkt am Poetry Slam Workshop 2014 im Juzi Höxter (Texte schreiben für GROß und klein).

5|Seite